Förderprogramm Samtgemeinde Lindhorst vernetzt
     +++  Stellenauschreibung der Kassenleitung  +++     
     +++  Öffnungszeiten der Gewerbetreibenden  +++     
     +++  Samtgemeindebücherei Aktuelle Öffnungszeiten  +++     
     +++  Wichtige Informationen zur Corona-Pandemie  +++     
 
Drucken
 

Corona-Pandemie

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Wir sind weiterhin für Sie/euch da

Das Rathaus der Samtgemeinde Lindhorst ist wieder zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar.

Es gilt jedoch weiterhin, die Kontaktbeschränkungen und die Abstandsregelungen einzuhalten. Vor diesem Hintergrund ist weiterhin eine vorherige Terminabsprache empfehlenswert.

 

Die Samtgemeindebücherei ist ebenfalls wieder erreichbar.

Es gelten die neuen Öffnungszeiten:

Montags von 16.00 – 19.00 Uhr und

Mittwochs von 9.00 – 12.00 Uhr.

Die Einlasszahl ist auf 2 Personen beschränkt.

 

Das Hallen- und Freibad „Solabali“ ist weiterhin geschlossen. Es werden derzeit die Vorbereitungen getroffen, um das Freibad ab dem 05. Juni 2020 zu öffnen. Eine Terminverschiebung ist jedoch noch denkbar.

Infos für Unternehmen und Selbstständige:

Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier haben ein erstes Maßnahmenpaket zur Begrenzung der negativen Folgen des Corona-Virus auf die Wirtschaft verkündet. Ziel der Maßnahmen ist die Sicherung der Liquidität der besonders von der Epidemie betroffenen Unternehmen.

Die KfW-Bank wird mit finanziellen Mitteln ausgestattet, um die kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität zu erleichtern.

Zu den KFW-Programmen finden sich weiterführende Informationen über die folgende Website:

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

Die Landesregierung bringt aktuell zwei Förderprogramme zur Liquiditätssicherung von kleinen und mittleren Unternehmen, welche sich sowohl an kleine gewerbliche Unternehmen als auch an Angehörige freier Berufe richten auf den Weg. Es handelt sich um:

  1. Einen Kredit zur Liquiditätshilfe, der im ersten Schritt kleinen und mittleren Unternehmen einen Kreditbetrag bis 50.000 Euro zur Verfügung stellen kann. Ziel ist es, kleinen und mittleren Unternehmen, die ein tragfähiges Geschäftsmodell haben und Perspektiven aufweisen, jedoch
    z.B. auf Grund von temporären Umsatzrückgängen im Zuge der Corona-Krise einen erhöhten Liquiditätsbedarf aufweisen, zu unterstützen. Das Kreditprogramm soll direkt durch die NBank, ohne Beteiligung einer Hausbank, vergeben werden. Die Richtlinie wird noch erarbeitet. Die NBank kann hierzu aber schon beraten.

  2. Einen Zuschuss des Landes für Kleinunternehmen und Familienbetrieben mit bis zu 49 Beschäftigten, damit diese finanzielle Belastungen abdecken können, die andernfalls ihre Geschäftstätigkeit zerstören würden. Es wird ein Liquiditätszuschuss gestaffelt nach der Anzahl der Betriebsangehörigen bis zu 20.000 Euro zur Verfügung gestellt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.nbank.de/Blickpunkt/Covid-19-–-Beratung-für-unsere-Kunden.jsp

https://www.nbank.de/medien/nb-media/Downloads/Formulare-vor-Antragstellung/Fragebogen-Soforthilfe-Corona.pdf

Ansprechpartner:

NBank Hannover

Günther-Wagner-Allee 12-16

30177 Hannover

Telefon: 0511 30031-333 (auch Samstags von 9-15 Uhr)

Telefax: 0511 30031-11333

E-Mail:

 

Zu weiteren Hilfen für Unternehmen und Fragen rund um die Corona-Epidemie und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft hat das Niedersächsische Wirtschaftsministerium (MW) eine Hotline eingerichtet:

Tel: 0511/120-5757(Mo - Fr 8 - 20 Uhr)

Zudem finden Sie alle aktuellen Informationen des MW für Unternehmen in der Coronakrise

auch hier:

https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/coronavirus_informationen_fur_unternehmen/informationen-zu-den-auswirkungen-des-coronavirus-185950.html

 

Weitere Maßnahmen zur Liquiditätssicherung mit Blick auf die Stundung von Steuern sowie die Herabsetzung von Steuervorauszahlungen werden gerade zwischen dem BMF und den Ländern abgestimmt.

Das Formular für den Antrag auf Steuererleichterungen stellen wir als Download zur Verfügung:

Steuererleichterung

Eine weitere Maßnahme zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Virus- Epidemie ist die Anpassung der Kurzarbeiterregelung, die auch bereits vom Deutschen Bundestag beschlossen wurde. Die Schwellenwerte wurden abgesenkt, die Sozialversicherungsbeiträge werden voll übernommen und zudem werden nun auch Leiharbeiter/innen in die Regelung miteinbezogen.

Weitere Informationen sind über die Homepage des BMF abrufbar:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Oeffentliche_Finanzen/2020-03-13-Schutzschild-Beschaeftigte-Unternehmen.html

Da die Homepages der Bundesagentur für Arbeit derzeit zunehmend überlastet sind, stellen wir nachfolgend die erforderlichen Formulare für die Anzeige bzw. für den Antrag auf Kurzarbeitergeld zum Download zur Verfügung:

Kurzarbeit-Anzeige

Kurzarbeit-Leistungsantrag

Kurzarbeit-Leistungsantrag Anlage

Onepager Corona - Bundesagentur für Arbeit

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Homepages des Landes Niedersachsen:

https://www.niedersachsen.de/coronavirus

Hinweis zu der Aktion der Schaumburger Nachrichten:

Ab sofort bieten die Schaumburger Nachrichten auf ihrer Webseite www.sn-online.de

dem reichweitenstärksten Nachrichtenportal im Landkreis, allen Gewerbetreibenden, Geschäften, Gastronomen, Dienstleistern und Freiberuflern in Schaumburg die Möglichkeit bieten, in Kurzform darüber zu informieren, wie sie auch in Corona-Zeiten für ihre Kunden da sind: In ein entsprechendes Formular können Firmenname, Branche, Kontaktdaten und Infos z.B. zu Lieferzeiten, Online-Bestellungen, Gutschein-Aktionen etc. eingetragen werden. Die Inhalte werden dann in eine Gesamtliste übertragen, die sich nach Orten und anderen Suchbegriffen ordnen lässt.

Wichtig: Dieser Service ist für die betroffenen Unternehmen und für potenzielle Kunden/Verbraucher kostenlos – ein Beitrag der SN zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft in diesen schwierigen Tagen.

Über diesen Link kommen Sie direkt zum Eintrag:

https://www.sn-online.de/Thema/Specials/C/Corona2/Kauf-hier

 

Infos für Eltern:

Neben der Grundschule werden auch die Kindertagesstätten der Mitgliedsgemeinden ab Montag, 16.03. bis einschließlich 18.04.2020 geschlossen sein. In den jeweiligen Einrichtungen werden Notgruppen eingerichtet. Nähere Informationen hierzu können bei den jeweiligen Einrichtungen erfragt werden.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihre Samtgemeindebürgermeisterin

Svenja Edler